Datenschutzhinweise

Allgemeines

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst. Diese Datenschutzerklärung soll Sie, ob als Interessent, Kunde, Geschäftspartner oder Nutzer dieser Website, über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und der Verarbeitung personenbezogener Daten durch uns informieren und Sie über Ihre Rechte nach geltendem Datenschutzrecht aufklären.

Wer ist verantwortlich für die Datenverarbeitung?

Verantwortliche Stelle für die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten ist

NIENKERKE.net
Wim Nienkerke
Im Luchsfeld 33
51429 Bergisch Gladbach
Telefon: +49 (0) 2204 976 64 42
Telefax: +49 (0) 2204 976 64 67
E-Mail: info@nienkerke.net

Welche personenbezogenen Daten erheben und nutzen wir?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Tätigkeit von unseren Geschäftspartnern erhalten oder die Sie uns mitteilen, wenn Sie als Interessent oder Kunde mit uns per Telefon, E-Mail oder über unsere Website in Kontakt treten.
Ebenso verarbeiten wir personenbezogene Daten, die Ihr Browser an unseren Web-Server übermittelt, wenn Sie unsere Website besuchen.

Folgende personenbezogene Daten werden von uns verarbeitet:

  • - Personenstammdaten, z.B. Vorname, Nachname, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer
  • - Auftragsdaten, z.B. IBAN, Bankverbindung
  • - Website Zugriffsdaten, z.B. IP-Adresse, Browser und Betriebssystem, besuchte Webseite, Uhrzeit des Zugriffs, Website, von der die Anforderung kommt, übertragene Datenmenge

Wofür und auf Basis welcher Rechtsgrundlage nutzen wir Ihre Daten?

Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften.

Konkret nutzen wir Ihre Daten

  • - zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)
    Um unsere Verträge mit Ihnen zu erfüllen und unsere Geschäftstätigkeit durchzuführen, müssen wir Ihre Daten verarbeiten. Das gilt auch für vorvertragliche Angaben, die Sie machen, wenn Sie mit uns in Kontakt treten.
  • - aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO)
    Haben Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt, ist die Verarbeitung damit rechtmäßig. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.
  • - zur Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)
    Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Dies sind z.B. Gewährleistung der IT-Sicherheit, Sicherstellen des IT-Betriebs, Optimierung unserer Website.

Wer erhält Ihre Daten?

Nur diejenigen Stellen bei uns erhalten Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten und zur Durchführung unserer Geschäftstätigkeit benötigen. Ebenso können Dienstleister oder Erfüllungsgehilfen zu diesen Zwecken Daten erhalten, sofern sie besondere Vertraulichkeitsanforderungen erfüllen.

Es erfolgt keine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte, es sei denn wir sind gesetzlich dazu verpflichtet.

Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Wir speichern Ihre Daten nicht länger, als wir sie für die jeweiligen Verarbeitungszwecke benötigen. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht.

Welche Rechte haben Sie?

Sie haben gegenüber uns das Recht, auf Antrag eine kostenlose Auskunft darüber zu erhalten, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen verarbeiten. Sie haben außerdem das Recht auf Berichtigung falscher Daten und auf die Verarbeitungseinschränkung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten.
Zudem haben Sie das Recht der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die wir aufgrund von berechtigten Interessen oder im öffentlichen Interesse erheben, zu widersprechen. Bitte beachten Sie hierzu den weiter unten gesondert aufgeführten Punkt „Ihr Widerspruchsrecht“.
Falls zutreffend, können Sie auch Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen.

Sollten Sie annehmen, dass Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, können Sie eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen.

Ihr Widerspruchsrecht

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die aufgrund von berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 e DSGVO) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein Profiling.

Im Falle eines Widerspruchs verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr. Es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung der Daten nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

In Einzelfällen nutzen wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch dagegen einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, wenn es mit einer Direktwerbung in Verbindung steht.

Im Falle eines Widerspruchs verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke.

Ihr Widerspruch kann formfrei an die verantwortliche Stelle gerichtet werden.